DGfAN - Kalendarium 2018 - page 63

Ausbildung Neuraltherapie
63
Das Störfeld aus zahnmedizinischer Sicht - Diagnostik und
Therapie für Ärzte und Zahnärzte
Kurscode: NT-MK-16 (14 UE)
Theoretische Grundlagen: Geschichte – Anatomie und Termi-
nologie des Zahnes und Zahnhalte- apparates – Anatomie und
funktionelle Verbindungen des N.Trigeminus – ZMK Region –
Kiefer-gelenk - Obere HWS – Potentielle Störfelder im ZMK
Bereich (endogene und exogene).
Termin
Kursort/ Bundesland Kursleiter
29./30.09.2018 Berlin
Papathanasiou
Berlin
(s. S. 39)
Nichtmitglieder
450,00 €
Mitglieder
350,00 €
Kursgebühr:
Diagnostik: Konventionelle Diagnostik (Anamnese - Inspektion
- Palpation - Röntgendiagnostik) – Spezielle Diagnostik (Auf-
suchen von Störfeldern mit Applied Kinesiology und RAC-Tes-
tung). Therapie: Wichtigste Injektionstechniken – Anwendung
von CEPES Laser.
Neuraltherapie in der Zahnmedizin
Eine Wegbeschreibung im ärztlich-zahnärztlichen Über-
gangsbereich
Kurscode: NT-MK-16-1 (8 UE)
-
-
-
-
-
Termin
Kursort/ Bundesland Kursleiter
22.06.2018
Heidelberg
Zöbisch
Baden-Württemberg
(s. S. 43)
Nichtmitglieder
260,00 €
Mitglieder
200,00 €
Kursgebühr:
-
-
Der Kurs lebt von der modernen Bildgebung, die zu klinischen
Befunden, Laborbefunden und Operationbildern ins Benehmen
gesetzt werden. Die (zahnärztliche) Neuraltherapie des Zahn-
Mund- und Kiefersystems wird als Abriss besprochen und
in Teilen demonstriert. Teilnehmer können eigene Probleme
ansprechen-bringen Sie eine aussagefähige Panoramaaufnah-
me mit, die nicht älter 3 Monate ist.
Geeignet für Ärzte und Zahnärzte.
Die Zahnstörfelder als neuro-modulierende Trigger und ihre
Positionierung im Körper-Regulations-Modus
Die Unterteilung und Klassifikation der Störfelder - neurogene,
biomechanische und biochemische „Taktdurchbrecher“
Moderne Diagnostik durch bildgebende Verfahren und ihre
Interpretationsmöglichkeiten in Bezug auf die Neuraltherapie
Therapiewege beim teilkompensierten und dekompensierten
Patienten
Störfeld - „Prophylaxe“ beim weitgehend kompensierten
Patienten und sinnvolle Einbindung in die Alltagspraxis mit
„Aufwertung“ der zahnärztlichen Prophylaxe im Sinne einer
Ganzheitlichen Prophylaxe
Der zahnärztliche Funktionsstatus in seiner Erweiterung um
die Neuraltherapie
Warum ein Therapeut der Halswirbelsäule/Wirbelsäule über
einen zahnärztlichen Kobehandler „verfügen“ sollte
Die Kurse werden in deutsch und spanisch gehalten.
Nähere Informationen über Tel.: 036621/29025 oder
E-Mail:
Dozenten: Dr. med. Siddhartha Popat M.A., Nicolas Stamer,
MR Dr. med. Rainer Wander, Dr. med. vet. Christiane Wander
Masterkurse
in Guatemala
Februar und November 2018
1...,53,54,55,56,57,58,59,60,61,62 64,65,66,67,68,69,70,71,72,73,...98
Powered by FlippingBook